ÖKOPROFIT Einsteiger
Umweltschutz aus Eigennutz.

ÖKOPROFIT für Einsteiger ist ein Programm zum Aufbau eines betrieblichen Umweltmanagementsystems mit dem Ziel Potentiale zu erkennen und Verbesserungsprozesse einzuleiten. Dieses Umweltmanagementsystem eignet sich für Unternehmen aus dem Produktions- und Dienstleistungsbereich unabhängig von der Unternehmensgröße.

 

Die Umsetzung erfolgt dabei in einem regionalen Verbund mit weiteren Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und besteht aus den wesentlichen Bestandteilen Workshops, individueller Beratung, Dokumentation und Zertifizierung.

 

Der ÖKOPROFIT-Know-how-Transfer in die Unternehmen findet in Form einer Workshopreihe statt. Eingeladen sind MitarbeiterInnen aus den Unternehmen, die in Folge bei der Umsetzung von ÖKOPROFIT dem Umweltteam angehören. Vorträge und 

Gruppenarbeiten fördern dabei den Austausch von Know-how und tragen, entgegen herkömmlicher Beratungsprojekte, zu einem wirkungsvollen Kompetenzaufbau bei.

Mit diesem Prozess geht das ÖKOPROFIT-Wissen in die Unternehmen über und erzeugt dort innovative Problemlösungsprozesse, welche die wesentlichen Erfolgsfaktoren bei der Maßnahmenumsetzung sind.

  

Parallel zur Workshop-Reihe findet die individuelle Betriebsberatung durch ausgebildete ÖKOPROFIT Berater statt. Gemeinsam mit dem Umweltteam werden die Betriebe mittels moderner Analysemethoden auf mögliche Einsparungspotentiale hin durchleuchtet und ein gemeinsames Umsetzungsprogramm festgelegt. Der Fokus der Beratungsleistung liegt hier ganz klar in der Umsetzung von lösungsorientierten und zielgerichteten praktischen Umweltmaßnahmen. Die umgesetzten Maßnahmen werden neben anderen umweltrelevanten Daten in einem Umweltbericht zusammengefasst und bilden so die Basis einer guten Dokumentation.

 

Eine unabhängige Kommission überprüft die Umweltleistungen und beurteilt sie anhand der ÖKOPROFIT Kriterien. Den Abschluss des Einsteiger-Programms bildet die standortbezogene ÖKOPROFIT Zertifizierung des Unternehmens.